Links überspringen

Urlaub macht glücklich

Weihnachten steht vor der Tür, ein Jahrzehnt geht zu Ende und ich versuche nicht sentimental zu werden.
Glücklicherweise geht der Stress, den andere Menschen zu dieser Zeit normalerweise haben, recht unbemerkt an mir vorbei.
Ob es an der Vorfreude liegt? Oder an meinem Organisationstalent?
Mag sein. Sicherlich aber auch daran, dass, ich Streberescort, schon alle, wirklich ALLE, Geschenke beisammen habe.
Na, wer kann das auch von sich behaupten?

Abgesehen von Weihnachtsredseligkeit habe ich auch noch etwas informativeres mitzuteilen.
Wer mich ein wenig kennt weiß, dass ich zwar eine große Leidenschaft für kurze Trips in europäische Städte oder Landschaften habe, meistens bestimmt durch kulinarische Verlockungen, aber selten einfach mal längere Zeit in Ruhe in den Urlaub fahre.
Ich hab manchmal komische Eigenarten, ich weiß. Urlaub ist doch eigentlich das, wo ein guter Mensch das ganze Jahr drauf hinfiebert.

Long story short – ich habe es gewagt, ich fliege weg. Weit weg. Lange weit weg. Und ich freue mich riesig, mit einer Freundin zwei Wochen in Thailand am Strand zu liegen und Rum-Kokosnüsse zu trinken.
Das wird paradiesisch.

Alle Daheimgebliebenen müssen leider ohne mich zuhause darben, dürfen sich aber den 17. Januar dick im Kalender anstreichen, ab da bin ich nämlich wieder für jeglichen Spaß (bevorzugt in Betten) zu haben.

Warnung: ich könnte eventuell einen leichten Goldton auf meiner Haut tragen (Braun werden ist absolut utopisch) und werde bis Ende Februar eine erhöhte „Oh wie schön ist es immer wieder in Thailand“-Erzählungsfrequenz haben.

xx Alice

Einen Kommentar hinterlassen